Archiv des Autors: Boris Blaha

Boris Blaha

Über Boris Blaha

Publizist, geb. 1960 in München; Studium von Geschichte, Soziologie, Sozial- und Kulturwissenschaften an den Universitäten Würzburg, Regensburg und Bremen; Abschluss M.A., Gründungsmitglied "Hannah Arendt Preis für politisches Denken"

An die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

§ 38, Abs. 1 Grundgesetz Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.   Drucksache 19/23944: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hannah Arendt | 2 Kommentare

Offener Brief an den S. Fischer Verlag

S. FISCHER Verlag GmbH z.Hd. der Geschäftsführung Frau Bublitz, Frau Bischoff Hedderichstraße 114 60596 Frankfurt am Main per FAX an: 069/6062-319 18. Oktober 2020 Rausschmiss der Schriftstellerin Monika Maron Sehr geehrte Frau Bublitz, sehr geehrte Frau Bischoff, der Rausschmiss von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antifaschismus, Das Politische, Totalitarismus | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Das Ende der liberalen Illusion

Haben Sie in letzter Zeit etwas vom Parlament gehört? Parlament? Wieso? Hatten wir eins? Ach Sie meinen das, wo diese komische Frau mit den bunten Haaren und den bunten Tüchern sitzt und ein wichtiges Gesicht macht? Ist das nicht eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1989, Das Politische, Deutschland, Freiheit, Gesetz, Liberalismus, Totalitarismus, Verfassung | 3 Kommentare

1989 – Die unterbrochene Revolution

In den vielen, meist nachdenklichen Aufarbeitungen der Demonstrationen in Berlin am 1. und 29. August wurde, mal mit mehr melancholischem, mal mit mehr optimistischem Grundton, auf das ›bunte Völkchen‹ verwiesen, die naiv-romantische Festivalstimmung wurde ebenso hervorgehoben wie der fehlende politische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Politische, Freiheit, Gesetz, Totalitarismus | Schreib einen Kommentar

Angela, das Volk ist da

Als am Abend des 24. September 2017 die Wählerstimmen erst hochgerechnet und später ausgezählt worden waren, hatte die Spitzenkandidatin der Union, Frau Dr. Angela Merkel das schlechteste CDU-Bundestagswahlergebnis seit vierundsechzig Jahren erzielt. Lediglich bei der allerersten, unter erheblich erschwerten Bedingungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hannah Arendt | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

„Antifaschismus-Klausel“ – Änderung der Landesverfassung der Freien Hansestadt Bremen (Drucksache 20/375)

Offener Brief an den Fraktionsvorsitzenden der CDU in der Bremer Bürgerschaft Herrn Thomas Röwekamp Sehr geehrter Herr Röwekamp, sich eine eigene Meinung zu bilden kostet Zeit, zuweilen viel Zeit. Will man z.B. zur Frage, warum das protestantische Milieu in Deutschland … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antifaschismus, Hannah Arendt | 1 Kommentar

Das oberste Gebot: Du sollst nicht erfahren!

Lebenserfahren nennt man jemanden, der viel herumgekommen ist, viel erlebt hat, zahlreiche unterschiedliche Länder, Menschen, Sitten und Gewohnheiten kennengelernt, ja sie buchstäblich erfahren hat. Dagegen wird man Menschen, die nie aus ihrem kleinen Dorf hinausgekommen sind und solchen, die das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Politische, Deutschland, Moral, Stalinismus, Totalitarismus, Welt, Westen | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Der leere Platz des Souveräns – Anmerkungen zum Brexit

Der Versuch, die Herrschaft des Einen dauerhaft zu etablieren, durchzieht die europäischen Geschichten seit dem Zerfall der römischen Republik wie ein scheinbar ewiger Fluch, den wir partout nicht abschütteln können: Cäsarenwahn, die maßlosen Herrschaftsansprüche der Päpste, das Gottesgnadentum der Könige, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Freiheit, Verfassung, Westen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Was heißt uns Roger Scruton lesen?

Anmerkungen zu: „Von der Idee, konservativ zu sein“ Nach Bad Langensalza kamen wir eher zufällig. Die thüringische Kurstadt liegt am Rande des Nationalparks Hainich, einem UNESCO-Weltnaturerbe, in dem wir wandern und die Herbstfarben genießen wollten. Die Stadt hatte sich schön … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Politische, Edmund Burke, Europa, Französische Revolution, Gesetz, Konservativismus | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Gesetzung und Bewegung

  Wir sind so gewöhnt, Gesetz und Recht im Sinne der Zehn Gebote und Verbote zu verstehen, deren einziger Sinn darin besteht, dass sie Gehorsam fordern, dass wir den ursprünglich räumlichen Charakter des Gesetzes leicht in Vergessenheit geraten lassen. Hannah … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1989, Das Politische, Gesetz, Hannah Arendt, Ordnung, setting, Totalitarismus, Verfassung, Welt | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar