Verstehen heißt immer verstehen was auf dem Spiel steht

Autor Boris Blaha

Publizist, geb. 1960 in München; Studium von Geschichte, Soziologie, Sozial- und Kulturwissenschaften an den Universitäten Würzburg, Regensburg und Bremen; Abschluss M.A., Gründungsmitglied "Hannah Arendt Preis für politisches Denken"

Den Ungeimpften sei Dank

Vor­re­de: Den Text fand ich auf der Sei­te einer fb-Freun­­­din. Er hat kei­nen Autor. Er soll von einem geimpf­ten aus­tra­li­schen Schrift­stel­ler stam­men, was sich weder veri- noch fal­si­fi­zie­ren läßt. Mei­ne ver­geb­li­chen Ver­su­che, ihn in fb zu pos­ten (er wur­de umge­hend… Wei­ter­le­sen →

Vom Krieg zur Maßnahme

Die Gewalt kann nie mehr, als die Gren­zen des poli­ti­schen Bereichs schüt­zen. Wo die Gewalt selbst in die Poli­tik ein­dringt, ist es um die Poli­tik gesche­hen. Han­nah Arendt In einem offe­nen Brief loben „Intel­lek­tu­el­le“ und medi­al Pro­mi­nen­te die „Beson­nen­heit“ des Bun­des­kanz­lers… Wei­ter­le­sen →

Welt oder Wüste

Die revo­lu­tio­nä­re oder tota­li­tä­re Regie­rung ist nichts als der Todes­kampf der Mon­ar­chie Gugliel­mo Fer­re­ro Ein guter Schrift­stel­ler kann gleich­zei­tig ein mise­ra­bler poli­ti­scher Den­ker sein und umge­kehrt. Sind bei­de Fähig­kei­ten in einer Per­son auf ähn­lich hohem Niveau vor­han­den, muss man, wie… Wei­ter­le­sen →

Das nahende Ende einer langen Irrfahrt

Von Anfang an stand die Coro­­na-Poli­­tik der Regie­ren­den unter kei­nem guten Stern. Nach Jahr­zehn­ten der Schlech­tes­ten­aus­le­se, begüns­tigt durch die Gleich­gül­tig­keit von Wäh­lern, die auf ihre indi­vi­du­el­len Pri­vat­in­ter­es­sen redu­ziert mit sich selbst beschäf­tigt waren, rück­te weit­ge­hend unkon­trol­liert ein Per­so­nal in ver­ant­wort­li­che… Wei­ter­le­sen →

Auch Opposition braucht Mehrheiten

Der Königs­ber­ger I. Kant hat­te wohl den alten Fritz im Sinn, als er in sei­nem klei­nen Text von 1784 „Über die Beant­wor­tung der Fra­ge: Was ist Auf­klä­rung“ gegen­über den nur Befeh­len­den auf den­je­ni­gen hin­wies, der als ein­zi­ger Herr in der… Wei­ter­le­sen →

Die permanente Vergangenheit

Im Unter­schied zu einem recht­li­chen Schuld­vor­wurf, der die Ver­let­zung eines welt­li­chen Geset­zes oder Gewohn­heits­rech­tes ange­ben muss, bezieht der mora­li­sche Schuld­vor­wurf sei­ne Legi­ti­ma­ti­on aus einem, nur bestimm­ten aus­er­wähl­ten Medi­en geof­fen­bar­ten Uni­ver­sal­ge­setz. Anders als das Tat­sa­che­n­er­eig­nis, das gewöhn­lich von meh­re­ren wahr­ge­nom­men, erfah­ren… Wei­ter­le­sen →

Annalena und Adolf

Mora­lisch gese­hen ist es eben­so falsch, sich schul­dig zu füh­len, ohne etwas Bestimm­tes getan zu haben, wie sich unschul­dig zu füh­len, wenn man tat­säch­lich etwas began­gen hat. Han­nah Arendt Ver­glei­che sind ein gewag­tes Spiel, wenn das, was ver­gli­chen wer­den soll, von… Wei­ter­le­sen →

Offener Brief an den Polizeipräsidenten von Bremen

Poli­zei Bre­men Poli­zei­prä­si­dent Lutz Mül­ler - per­sön­lich - In der Vahr 76 28329 Bre­men Sehr geehr­ter Herr Mül­ler, eine Regel zu befol­gen, weil es eine Regel ist, oder ein Gesetz durch­zu­set­zen, weil es ein Gesetz ist, kann unter bestimm­ten Umstän­den auch eine… Wei­ter­le­sen →

Offener Brief an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Bun­des­kanz­ler­amt z.Hd. Frau Dr. Ange­la Mer­kel Wil­­ly-Brandt-Stra­­ße 1 10557 Ber­lin Ihre „Berech­ti­gungs­schei­ne“ Sehr geehr­te Frau Bun­des­kanz­le­rin, die mir unver­langt zuge­sand­ten „Berech­ti­gungs­schei­ne“ für Schutz­mas­ken sen­de ich Ihnen hier­mit post­wen­dend zurück. Die all­mäh­li­che Ver­wand­lung eines Ver­fas­sungs­rech­tes in ein Zutei­lungs­recht leh­ne ich ab, sowohl… Wei­ter­le­sen →

An die Abgeordneten des Deutschen Bundestages

§ 38, Abs. 1 Grund­ge­setz Die Abge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges wer­den in all­ge­mei­ner, unmit­tel­ba­rer, frei­er, glei­cher und gehei­mer Wahl gewählt. Sie sind Ver­tre­ter des gan­zen Vol­kes, an Auf­trä­ge und Wei­sun­gen nicht gebun­den und nur ihrem Gewis­sen unter­wor­fen. Druck­sa­che 19/23944: Ent­wurf eines… Wei­ter­le­sen →

« Ältere Beiträge

© 2022 Hannah Arendt - Der Sinn von Politik ist Freiheit — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑